African Parks | 20. November 2019

African Parks und die Tikki Hywood Foundation schließen sich zum Schutz der Pangoline zusammen

Johannesburg, Südafrika: African Parks und die Tikki Hywood Foundation gehen zum Schutz der Pangoline in Afrika eine Partnerschaft ein. Sichere und geeignete Lebensräume sind entscheidend für das langfristige Überleben des meistgeschmuggelten Säugetiers der Welt. African Parks und die Tikki Hywood Foundation werden kontinentübergreifendend zusammenarbeiten und das Fachwissen der Tikki Hywood Foundation sowie die operativen Kapazitäten von African Parks nutzen, um geschmuggelte und gefährdete Tiere zu retten, zu rehabilitieren und in Parks freizusetzen, die von African Parks in Zusammenarbeit mit Regierungen verwaltet werden.

Ohne sofortige Maßnahmen wird dieses beinahe unbekannte und vom Aussterben bedrohte Tier infolge des grassierenden illegalen Handels für immer verschwinden”, so Peter Fearnhead, CEO von African Parks. Durch die Partnerschaft mit der renommierten Tikki Hywood Foundation können wir die Rettung und Rehabilitation der Pangoline weiter vorantreiben und ihnen geschützte Zufluchtsorte verschaffen, die für ihr Überleben in ihrem verbleibenden afrikanischen Verbreitungsgebiet von entscheidender Bedeutung sind.

Die Tikki Hywood Foundation mit Sitz in Simbabwe arbeitet seit 27 Jahren mit Pangolinen, während African Parks 16 Schutzgebiete in 10 Ländern verwaltet, in denen sich viele Verbreitungsgebiete der gefährdeten Säugetierart befinden. Im Rahmen ihrer gemeinsamen Vision, Pangoline in Afrika zu erhalten, wird das Projekt Schulungen zur Rehabilitation von Pangolinen durchführen und spezialisierte Unterstützung sowie die erforderlichen Ressourcen bereitstellen, um den Schutz und das Wohlergehen geretteter und verwaister Pangoline auf dem gesamten Kontinent zu erhöhen.

Nachdem wir fast drei Jahrzehnte mit diesem mysteriösen und stark bedrohten Säugetier gearbeitet haben, zeichnet es sich auf alarmierende Weise ab, dass die Pangoline noch zu unseren Lebzeiten aussterben könnten. Mehr denn je brauchen wir wiederherstellende Maßnahmen wie die Arbeit von African Parks. Wir sind begeistert von dieser Partnerschaft, die Pangolinen weitreichenden Schutz bietet”, so Lisa Hywood, Gründerin und CEO der Tikki Hywood Foundation.

Pangoline werden für Ihre Schuppen und ihr Fleisch brutal verfolgt. In Afrika und Asien werden jedes Jahr rund 100 000 Pangoline aus der freien Natur entnommen. Auch die Pangolinbestände auf dem afrikanischen Kontinent schrumpfen dramatisch – nur wenige gesunde Populationen bleiben in unberührten Regionen übrig. Gut geführte Parks in den wichtigsten Verbreitungsgebieten der Tierart und eine gemeinsame Vorgehensweise zur Umsetzung einer soliden Strategie sind von größter Bedeutung, um die Zukunft der Pangoline und unzähliger anderer Arten zu sichern.

Klicken Sie hier für weitere Medienressourcen

###

Über African Parks: African Parks ist eine gemeinnützige Naturschutzorganisation, die die gesamte Verantwortung für die Rehabilitation und das langfristige Management von Nationalparks in Partnerschaft mit Regierungen und lokalen Gemeinden übernimmt. Wir verfügen über die größte Anti-Wilderei-Einheit und die größte Landfläche einer einzigen Nichtregierungsorganisation in Afrika. Wir verwalten momentan 16 Nationalparks und Schutzgebiete mit einer Landfläche von fast 11 Millionen Hektar in 10 Ländern: Benin, der Demokratischen Republik Kongo, Malawi, Mosambik, der Republik Kongo, Ruanda, Sambia, Simbabwe, im Tschad und in der Zentralafrikanischen Republik. Weitere Informationen finden Sie auf www.africanparks.orgTwitterInstagram and Facebook 

Über die Tikki Hywood Foundation: Die Tikki Hywood Foundation, eine gemeinnützige Organisation, ist bestrebt, weniger bekannten und gefährdeten Arten wie dem Pangolin Anerkennung, Aufmerksamkeit und nachhaltige Schutzmaßnahmen zu ermöglichen. Mit einem Fokus auf den Tierschutz, die Politik und die Gesetzgebung für Wildtiere arbeiten wir mit den zuständigen Behörden zusammen, um Flora und Fauna aktiv zu erhalten. Zur Verwirklichung unseres Leitbilds arbeiten wir für eine nachhaltige und ganzheitliche Bewirtschaftung der Ökosysteme und ihrer natürlichen Ressourcen. Weitere Informationen finden Sie auf www.tikkihywoodfoundation.org, Twitter, Instagram and Facebook