Nyungwe-Nationalpark

Ruanda

Der Park

Nyungwe ist der zweite von African Parks verwaltete Nationalpark in Ruanda. Der Park befindet sich im Südwesten Ruandas an der Grenze zu Burundi und beherbergt das größte Waldgebiet des Landes.

Nyungwe
© Scott Ramsay

Nyungwe ist einer der ältesten Regenwälder Afrikas und erstreckt sich über 1 019 km2 mit dichten afromontanen Wäldern, bambusbedeckten Hängen, Grasland und Feuchtgebieten. Der Park speist zwei der größten Flüsse der Welt, den Kongo und den Nil, und stellt 70 Prozent des ruandischen Süßwassers bereit. Die von Nyungwe erbrachten Ökosystemleistungen wurden in einer aktuellen Studie der Wildlife Conservation Society (WCS) auf 4,8 Milliarden USD geschätzt. Zudem ist der Park ein regionaler Biodiversitäts-Hotspot und beherbergt 1 068 erfasste Pflanzenarten, 322 Vogelarten, 75 Säugetierarten und 13 verschiedene Primatenarten. Aufgrund seiner einzigartigen Form und Topografie ist Nyungwe jedoch einer Vielzahl an Bedrohungen ausgesetzt, die die Flora und Fauna des Parks gefährden. Dazu gehören unter anderem die Wilderei, der illegale Bergbau und das Vordringen der Landwirtschaft.

Nyungwe
© Scott Ramsay

Im Oktober 2020 schloss das Rwanda Development Board (RDB) ein Verwaltungsabkommen mit African Parks ab. Gemeinsam werden wir mit den lokalen Gemeinden zusammenarbeiten, eine effektive Rechtsdurchsetzung implementieren und die Tier-und Pflanzenwelt wiederherstellen, um die langfristige ökologische, soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit des Parks zu gewährleisten. Dank seiner Gebirgstopographie und Artenvielfalt birgt Nyungwe enormes Potenzial einer der außergewöhnlichsten Tourismusziele des Kontinents zu werden. Durch angemessenen Schutz und die Erweiterung des Tourismus und anderer nachhaltiger, einkommensschaffender Aktivitäten wird Nyungwe gesunde Ökosysteme unterstützen, von denen Menschen langfristig profitieren können.

Höhepunkte

  • 13 Primatenarten – ein Viertel aller Primaten Afrikas – sind hier zu finden, darunter auch der Gemeine Schimpanse
  • Nyungwe
    © Marcus Westerberg
    Nyungwe ist ein Paradies für Vogelbeobachter mit rund 300 erfassten Vogelarten, von denen knapp 30 in der Albert-Rift-Region endemisch sind
  • Der Park weist eine hohe Artenvielfalt und hohen Endemismus von Pflanzen, Vögeln und Säugetieren auf
  • 15 verschiedene Pfade durch den Park bieten atemberaubende Wandermöglichkeiten
  • Nyungwe ist das größte verbleibende Waldgebiet Ruandas

Am Horizont

Die nachhaltige Entwicklung des Tourismus zum Nutzen der lokalen Gemeinden birgt hohes Potenzial. Nyungwe ist Teil einer nationalen Route, der durch die Parks Akagera, Nyungwe und Volcanoes führt und Ruanda als populäre Wildnisdestination ins Zentrum rückt.

Nyungwe
© Marcus Westerberg

Partner

African Parks unterzeichnete im Oktober 2020 ein gemeinsames Verwaltungsabkommen mit dem Rwanda Development Board (RDB) für den Nyungwe-Nationalpark.

  • rdb
    Rwanda Development Board (RDB)
    Das RDB ist eine Regierungsbehörde, die für die Verwaltung der Nationalparks und der Schutzgebiete Ruandas zuständig ist. Ihre Mission ist es, Ruanda in eine dynamische Anlaufstelle für Wirtschaft, Investitionen und Innovation zu verwandeln, mit dem Ziel, die wirtschaftliche Entwicklung in Ruanda zu beschleunigen, indem das Wachstum des Privatsektors begünstigt wird. Wir begannen unsere Zusammenarbeit mit RDB im Akagera-Nationalpark im Jahr 2010.